Dienstag, 17. Februar 2015

Granola


Hallo meine Lieben!

Ich liebe Granola zum Frühstück! Egal ob mit Milch oder Joghurt. Deshalb habe ich mir heute selber Granola gemacht. Es ist so einfach und lecker! Ich muss das Rezept einfach mit euch teilen.
Das Granola ist 100% natürlich und zuckerfrei. Die Mischung aus Ballast und Mineralstoffen, Vitaminen und Proteinen liefert die idealen Nährstoffe, spendet Energie und ist von meinem Frühstückstisch nicht mehr wegzudenken.
Das tolle ist auch, dass ihr die Zutaten nach eurem Geschmack variieren könnt.



Zutaten


  • 285 g Hafer
  • 70 g Sesam 
  • 100 g Cranberries 
  • 50 g Mandeln
  • 50 g Cashews 
  • 50 g Kürbiskerne 
  • 2 TL Zimt
  • 100 ml Kokosöl 
  • 150 ml Agavendicksaft 


Zubereitung


  1. Den Ofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Hackt die Nüsse Grob. Dies könnt ihr mit einem Messer, Mörser mit Stößel oder in einem 'Food Processor' machen. Für die Mandeln habe ich einen Food Processor benutzt, da sie ein bisschen schwierig zu hacken sind. 
  3. Mischt die trockenen Zutaten in eine Schüssel. Die Cranberries könnt ihr auch ganz zum Schluss dazugeben, weil sie durch das Backen etwas härter werden.
  4. Erhitzt das Kokosöl auf niedriger Temperatur, bis es geschmolzen ist. 
  5. Kokosöl und Agavendicksaft hinzugeben und gut mischen.
  6. Verteilt die Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Blech und drückt alles gut an. (Ich hatte leider kein Backpapier mehr, aber wenn ihr euch eine lästige Putzarbeit sparen wollt, tut unbedingt Backpapier auf euer Blech!)
  7. Ca. 20-25 Minuten backen. (Oder so lange bis euch die Bräune gefällt.)
  8. Rührt die Masse jede 5 Minuten um damit sie gleichmäßig braun wird. Das Granola wird erst crunchy wenn es abgekühlt ist, also lasst auch davon nicht verunsichern.
  9. Kühlt das Ganze ab und bewahrt es in einem Vorratsglas auf. 


















Ich wünsche euch noch einen schönen Tag! ♥









Kommentare:

  1. Das sieht echt toll aus ! Ich habe gestern auch Granola gemacht, allerdings ohne Cranberries.. Das sieht super lecker aus muss ich mal probieren :)) Dein Blog ist übrigens der HAMMER :))

    Tabea

    AntwortenLöschen