Donnerstag, 19. Februar 2015

Daterade

Hallo meine Lieben,

heute habe ich mal etwas ganz Neues zum Frühstück ausprobiert. Nämlich einen sogenannten 'Daterade'. Falls ihr Freelee the Bananagirl kennt, wisst ihr wahrscheinlich worüber ich spreche. Freelee ist eine der größten Verfechterinnen der 'Rawtill4' Diät. (Was das genau ist verlinke ich euch  hier.)
Ich schaue mir hin und wieder ihre Videos an wo sie oft zeigt was sie so isst. So habe ich den Daterade entdeckt. Der Daterade ist ein Shake gemacht aus Datteln und Wasser. Ich war erst ein bisschen skeptisch. Nur Datteln und Wasser? Aber ich muss euch sagen, er schmeckt richtig gut! Man kann ihn vergleichen mit einem Karamell Milchshake.

Ihr braucht:

ca. 15 Datteln
400 ml Wasser
3-5 Eiswürfel

1. Mixt Datteln und Wasser bis ihr eine milchige Flüssigkeit habt.
2. Fügt nun die Eiswürfel hinzu und mixt alles noch einmal.

(Ihr könnt das Rezept natürlich anpassen je nachdem wie cremig oder flüssig ihr ihn haben wollt.)



Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!




Dienstag, 17. Februar 2015

Granola


Hallo meine Lieben!

Ich liebe Granola zum Frühstück! Egal ob mit Milch oder Joghurt. Deshalb habe ich mir heute selber Granola gemacht. Es ist so einfach und lecker! Ich muss das Rezept einfach mit euch teilen.
Das Granola ist 100% natürlich und zuckerfrei. Die Mischung aus Ballast und Mineralstoffen, Vitaminen und Proteinen liefert die idealen Nährstoffe, spendet Energie und ist von meinem Frühstückstisch nicht mehr wegzudenken.
Das tolle ist auch, dass ihr die Zutaten nach eurem Geschmack variieren könnt.



Zutaten


  • 285 g Hafer
  • 70 g Sesam 
  • 100 g Cranberries 
  • 50 g Mandeln
  • 50 g Cashews 
  • 50 g Kürbiskerne 
  • 2 TL Zimt
  • 100 ml Kokosöl 
  • 150 ml Agavendicksaft 


Zubereitung


  1. Den Ofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Hackt die Nüsse Grob. Dies könnt ihr mit einem Messer, Mörser mit Stößel oder in einem 'Food Processor' machen. Für die Mandeln habe ich einen Food Processor benutzt, da sie ein bisschen schwierig zu hacken sind. 
  3. Mischt die trockenen Zutaten in eine Schüssel. Die Cranberries könnt ihr auch ganz zum Schluss dazugeben, weil sie durch das Backen etwas härter werden.
  4. Erhitzt das Kokosöl auf niedriger Temperatur, bis es geschmolzen ist. 
  5. Kokosöl und Agavendicksaft hinzugeben und gut mischen.
  6. Verteilt die Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Blech und drückt alles gut an. (Ich hatte leider kein Backpapier mehr, aber wenn ihr euch eine lästige Putzarbeit sparen wollt, tut unbedingt Backpapier auf euer Blech!)
  7. Ca. 20-25 Minuten backen. (Oder so lange bis euch die Bräune gefällt.)
  8. Rührt die Masse jede 5 Minuten um damit sie gleichmäßig braun wird. Das Granola wird erst crunchy wenn es abgekühlt ist, also lasst auch davon nicht verunsichern.
  9. Kühlt das Ganze ab und bewahrt es in einem Vorratsglas auf. 


















Ich wünsche euch noch einen schönen Tag! ♥









Sonntag, 8. Februar 2015

Brunch im Miss Lilly's

Hallo meine Lieben!

Heute war ich mit meiner Mama in einem meiner Lieblingsrestaurants in München brunchen: das 'Miss Lilly's'. Das Frühstück dort ist dort seeehr lecker und es ist auch immer sehr süß angerichtet.
Meine Mama und ich hatten uns das 'Big Mama' Frühstück gegönnt und danach habe ich mir noch einen Chai Tea Latte bestellt, den ich nur empfehlen kann.
Das Miss Lilly's ist auch ideal um nachmittags gemütlich einen Kaffee mit einem Stück Kuchen zu essen. Die Kuchenauswahl ist riesig!













Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche!

Eure Ellen

P.S.: Das Frühstück war nicht vegan wie man sieht. Ich esse zwar überwiegend vegan, mache aber ab und zu mal Ausnahmen.

Samstag, 7. Februar 2015

Februar Inspirationen

Hallo meine Lieben,

heute habe ich meine Gedanken mal in Bildern gepackt.
Bei dem kalten Wetter momentan möchte ich mich am liebsten den ganzen Tag in eine Decke einkuscheln. Ich finde deshalb diese 'furry'  Jacken wie im ersten Bild total toll. Sie sind kuschlig, warm und ihr werdet garantiert den ganzen Tag umarmt haha.
Mir sind auch in letzter Zeit diese Spitzenbustiers aufgefallen. Ich finde die echt schön und sie können jedes schlichte Outfit aufpeppen.
Wie ihr seht hat die Collage die klassischen schwarz/weiß/grau/beige Töne. Diese Farben trage ich momentan am liebsten.
Um fitness Bilder kommt man in letzter Zeit kaum noch herum und ich musste einfach eins in meine Collage packen. ;) Ich finde es aber nicht schlimm, dass man sie überall sieht denn sie motivieren mich total! Apropos Fitness, demnächst kommt ein Blogpost zu diesem Thema. :)




Liebst,

Ellen ❤️